Nachrichten zum Thema Ortsverein

Foto: Ralph Wölpert Ortsverein SPD bestätigt ihren Vorstand

Parteipolitik Juso Julius Kessler als Beisitzer komplettiert Gremium in Burgschwalbach. Von unserem Mitarbeiter Ralph Wölpert

Burgschwalbach. Der Ortsverein der SPD in Burgschwalbach hat seinen Vorsitzenden Josef Hoffmann bei der Jahreshauptversammlung in seinem Amt bestätigt. In seinem Bericht bezeichnete Hoffmann das Jahr 2015 als „relativ geräuschlos“. Es waren die schönen Aktivitäten im Ort, die von sich reden machten: das erste Dorffest seit Langem, diesmal im Rahmen der 1225-Jahrfeier mit den vielen Höhepunkten, und der märchenhafte Weihnachtsmarkt mit dem nicht nur bei den eigenen SPD-Leuten beliebten Glühweinstand.

Die Einwohnerzahl sei, so bemerkte Josef Hoffmann, positiv und „ist erstmals wieder angestiegen“, da einige der Familien aus den vielen Kriegs- und Krisengebieten nun im Ort leben. Den Bürgerpreis verlieh die SPD der „Flüchtlingshilfe Untere Aar“, deren Initiatoren und Hauptbeteiligten aus Burgschwalbach kommen.

Für die anstehenden Landtagswahlen bat der Vorsitzende, alle Kräfte zu sammeln, das persönliche Umfeld anzusprechen und alle Mitbürger aufzufordern, an die Wahlurnen zu gehen. Nur mit einer überzeugend hohen Beteiligung könnten, so Josef Hoffmann, die rechtspopulistischen Parteien verdrängt werden.

In den Berichten von Bürgermeister Ehrenfried Bastian zur Lage im Ort, gefolgt von Ulrich Ohlemacher über die Situation der Verbandsgemeinde und von Jörg Denninghoff über die Landespolitik kamen die jeweils anstehenden, aber auch zukünftigen Themen zur Sprache. Für 40 Jahre Mitgliedschaft in der SPD wurden Eva Wolf, Thomas Fink und Stefan Röppel mit einer Urkunde geehrt.

Für die Wahl des neuen Vorstands wurde mit Achim Schuhmacher ein Wahlleiter satzungsgemäß bestimmt. In einer geheimen Stimmabgabe wurde Josef Hoffmann einstimmig bei einer Enthaltung zum neuen Vorsitzenden gewählt. Das exakt gleiche Ergebnis erzielten auch Ehrenfried Bastian und Dieter Scherer bei ihrer Wahl zum Zweiten Vorsitzenden und zum Kassierer. Die bisherigen Vorstandsmitglieder Ulrich Ohlemacher (Schriftführer) und Ottmar Look (Beisitzer) wurden ebenfalls einstimmig bestätigt. Auf Antrag wurde, um auch die Jugend besser in die Arbeit im Ortsvorstand einzubinden, mit Julius Kessler ein zusätzlicher Beisitzer gewählt.

In der folgenden Aussprache wurde angeregt, dass die Burgschwalbacher SPD mit den lokalen Organisationen und Vereinen zusammenarbeitet. Der Vorstand wird dazu passende Möglichkeiten prüfen. Auch die in der Verbandsgemeinde noch nicht eingeführte Ehrenamtskarte des Landes wurde angesprochen. Der SPD-Vorstand wird Bürgermeister Volker Satony (Verbandsgemeinde Hahnstätten) um eine Stellungnahme bitten. In seinen Schlussworten bedankte sich Hoffmann bei den Mitgliedern und MdL Jörg Denninghoff für deren aktive Begleitung der Versammlung, nicht ohne noch einmal eindringlich auf die Wichtigkeit der Wahl am 13. März hinzuweisen.

RZ Rhein-Lahn-Kreis (Ost) Diez vom Montag, 29. Februar 2016, Seite 12

Der neu gewählte Vorstand der SPD Burgschwalbach (von links): Julius Kessler (Beisitzer), Dieter Scherer (Kassierer), Bernd Thorn (Kassenprüfer), MdL Jörg Denninghoff, Ehrenfried Bastian, (Zweiter Vorsitzender), Josef Hofmann (Vorsitzender), Achim Schuhmacher (Wahlleiter), Ulrich Ohlemacher (Schriftführer) und Ottmar Look (Beisitzer). Foto: Ralph Wölpert

 

Jusos für Denninghoff

Für den aktiven Landtagsabgeordneten Jörg Denninghoff stehen im Wahlkampf auch 13 Aar-Jusos zur Verfügung. Von ihnen organisiert, wird das TV-Duell zwischen Julia Klöckner und Ministerpräsidentin Malu Dreyer am 1. März ab 20 Uhr im Jugendhaus Hahnstätten live übertragen werden.

RZ Rhein-Lahn-Kreis (Ost) Diez vom Montag, 29. Februar 2016, Seite 12

 

Veröffentlicht am 01.03.2016

 

Ortsverein Einladung zur Jahreshauptversammlung 2016

Die Jahreshauptversammlung findet am Freitag, den 26. Februar  2016, um 20:00 Uhr imCafe-Bistro Auszeit, Burgschwalbach, statt.

Tagesordnung:

  1. Begrüßung und Feststellung der Tagesordnung

  2. Totenehrung

  3. Bericht des Vorsitzenden

  4. Bericht des Kassierers

  5. Bericht über die Ortspolitik

  6. Bericht über die Verbandsgemeindepolitik

  7. Bericht aus der Landespolitik

  8. Aussprache

  9. Bericht der Kassenprüfer

  10. Entlastung des Vorstandes

  11. Ehrungen

  12. Wahl eines Wahlleiters

  13. Neuwahl des Vorstandes

  14. Neuwahl der Kassenprüfer

  15. Wahl der Delegierten und deren Stellvertreter

  16. Wünsche, Anträge, Verschiedenes

  17. Schlusswort

    Josef Hoffmann, Vorsitzender

 

Veröffentlicht am 02.02.2016

 

Ortsverein SPD-Mitglieder aus Burgschwalbach in Jahreshauptversammlung geehrt

SPD-Mitglieder aus Burgschwalbach in Jahreshauptversammlung geehrt

Veröffentlicht am 25.04.2015

 

Ortsverein SPD will starke Position verteidigen

Kommunalwahl Burgschwalbacher Ortsverein nominiert Liste für Gemeinderat und wählt Ehrenfried Bastian zum Kandidaten für das Amt des Bürgermeisters

Burgschwalbach. Die Mitglieder des SPD Ortsvereins Burgschwalbach nominierten jetzt die Kandidaten für die bevorstehende Wahl zum neuen Gemeinderat. Alle Generationen sind in der mit 16 Personen gut besetzten Liste enthalten. Leider konnte jedoch keine Frau als Kandidatin gefunden werden. Erfreut zeigten sich die SPD-Mitglieder darüber, dass Ortsbürgermeister Ehrenfried Bastian für eine weitere Amtszeit zur Verfügung steht. Seine Arbeit wurde von dem Vorsitzenden des Ortsvereins, Josef Hoffmann, besonders gelobt. Bastian wurde von der Versammlung einstimmig zum Bürgermeisterkandidaten der SPD gewählt. Ziel der Genossen aus Burgschwalbach ist es, bei der Kommunalwahl am 25. Mai wieder die stärkste Fraktion im Gemeinderat zu bilden. „Die bisherigen neun von insgesamt 16 Sitzen wollen wir verteidigen“, führte der Vorsitzende Josef Hoffmann an.

Die CDU verfügt zurzeit über vier Mandate, die FWG stellt drei Ratsmitglieder. up

Rh.-Lahn-Ztg. Diez vom Freitag, 21. März 2014, Seite 21

Die Kandidaten der SPD Burgschwalbach für den Gemeinderat mit Ehrenfried Bastian (2. von rechts), der erneut Ortsbürgermeister werden will

 

Veröffentlicht am 23.03.2014

 

Ortsverein Josef Hoffmann führt nun die SPD Burgschwalbach

Kommunalpolitik: Fraktionssprecher im Gemeinderat tritt Nachfolge von Claus-Harry Becker an. Von unserem Redakteur Uli Pohl
Burgschwalbach. Josef Hoffmann steht an der Spitze des SPD-Ortsvereins Burgschwalbach. Er wurde in der Jahreshauptversammlung zum Nachfolger des verstorbenen Vorgängers Claus-Harry Becker gewählt. Zwischenzeitlich führte der Zweite Vorsitzende Ulrich Ohlemacher den Ortsverein kommissarisch. Ohlemacher stand jedoch für die Position des Vorsitzenden nicht zur Verfügung, bleibt dem Vorstand aber weiter als Schriftführer erhalten. Der neue Vorsitzende ist gleichzeitig Fraktionssprecher der SPD-Fraktion im Gemeinderat Burgschwalbach. Zum stellvertretenden Vorsitzenden wählte die Versammlung Ortsbürgermeister Ehrenfried Bastian. Kassierer ist Dieter Scherer, als Beisitzer agiert Ottmar Look. Achim Schuhmacher (Schriftführer) und Ursula Biebricher (Beisitzerin) schieden aus dem Führungsgremium aus.

Nach der Wahl bedankte sich der neue Vorsitzende für das ausgesprochenen Vertrauen. Als wichtigste Aufgabe sieht er die kommende Kommunalwahl, bei der die SPD Burgschwalbach eine starke Liste aufstellen will. Dabei sollen auch junge Mitglieder berücksichtigt werden. Sowohl Ortsbürgermeister Ehrenfried Bastian, der eine erneute Kandidatur für die Wahl im Mai in Aussicht gestellt hat, als auch der zwischenzeitliche Vorsitzende Ulrich Ohlemacher würdigten noch einmal die Leistung von Claus-Harry Becker. Der ehemalige Ortsbürgermeister habe zahlreiche Projekte angestoßen, die Burgschwalbach nachhaltig prägten. Weiter berichtete Bastian aus der Ortspolitik. So sei der Ausbau der K 64 bis auf das Stück von der Hammermühle bis zur B 54 umgesetzt. „Dieser Abschnitt wird wohl erst 2016/2017 angegangen“, berichtete der Ortsbürgermeister. Zur Finanzlage des Ortes sagte er, dass bei einem Schuldenstand von aktuell circa 2 Millionen Euro keine großen Investitionen anstehen. Um die Schulden zu reduzieren, müssten unbedingt Bauplätze im Baugebiet „In der Seite“ verkauft werden. Trotz der hohen Abgaben an die Verbandsgemeinde und den Kreis sei eine weitere Erhöhung der Steuersätze in der Gemeinde nicht vorgesehen.
Diskutiert wurden auch die Kosten für den Hort in der Kindertagesstätte. Zwar gebe es dort ein Einsparpotenzial, doch erachtete der Landtagsabgeordnete und SPD-Kreisvorsitzende Frank Puchtler die Einsparungen an dieser Stelle als nicht sinnvoll. Weitere Diskussionspunkte in der Versammlung waren die Aktivitäten im Rahmen der Schwerpunktgemeinde, die Mobilität im Gesamten und besonders im Alter, die demografische Entwicklung des Ortes, die Reaktivierung der Aartalbahn und die wichtige Einbindung der Jugendlichen in den Ort.
Rh.-Lahn-Ztg. Diez vom Freitag, 17. Januar 2014, Seite 20

Der neue Vorstand auf einen Blick
Josef Hoffmann ist der Vorsitzende der SPD Burgschwalbach und damit Nachfolger des verstorbenen Claus-Harry Becker. Als sein Stellvertreter agiert Ortsbürgermeister Ehrenfried Bastian. Kassierer bleibt Dieter Scherer. Schriftführer ist nun der bisherige Zweite Vorsitzende Ulrich Ohlemacher. Ottmar Look komplettiert die Führung als Beisitzer. 16 SPD-Mitglieder wählten den neuen Vorstand. Als Wahlleiter agierte Frank Puchtler. Alle Positionen wurden – bis auf eine Enthaltung bei dem Votum des Kassierers – einstimmig gewählt. Auf Vorschlag des Vorsitzenden wurden alle Delegierten in der Reihenfolge gewählt, in der auch der Vorstand bestimmt wurde. up

Rh.-Lahn-Ztg. Diez vom Freitag, 17. Januar 2014, Seite 20

Veröffentlicht am 18.01.2014

 

WebsoziCMS 3.6.1.9 - 776222 -

Wetter-Online

Counter

Besucher:776223
Heute:27
Online:1