SPD Rhein-Lahn auf dem Weg in eine gute Zukunft und gestaltet den Kreis von Morgen

Pressemitteilung

Informieren, Anregungen austauschen, sich gegenseitig motivieren und neue Ideen für die künftige Arbeit in den Ortsvereinen und Gemeindeverbänden mitnehmen - so lässt sich das Ziel der gut besuchten Tausch-Börse der SPD Rhein-Lahn, die am vergangenen Samstag im Bürgerhaus Nastätten stattfand, nach Aussage des SPD-Kreisvorsitzenden Mike Weiland am einfachsten zusammenfassen und der Kreisvorstand zeigte sich bereits im Laufe der Veranstaltung sehr zufrieden: "Es sind viele Aktive gekommen, die großes Interesse am Angebot der Kreis-SPD, sich in Workshops weiterzubilden aber auch an den Ständen der Aussteller zu erkundigen, haben", zeigte sich Weiland erfreut.

Auch Jens Guth, Generalsekretär der SPD Rheinland-Pfalz, war zur Veranstaltung gekommen und lobte die Aktivitäten der SPD Rhein-Lahn und ihrer Untergliederungen: "Ihr gehört im Land zu einem der Vorzeige-Kreise und tragt damit maßgeblich dazu bei, dass wir darauf stolz sein können, was wir in den zurückliegenden Jahren Positives für unser Land geleistet haben", so Guth, der insbesondere auf die Erfolge bei der beitragsfreien Bildung, die Ausweitung der Kindergartenangebote oder etwa die riesigen Fortschritte bei der Inklusion hinwies. Weiterhin habe man unter Führung der SPD seitens der Landesregierung viel für die Innere Sicherheit getan. Innenminister Roger Lewentz habe sich beispielsweise dafür eingesetzt, dass in diesem Jahr 475 neue Polizistinnen und Polizisten ausgebildet würden. Im kommenden Jahr betrage diese Zahl sogar 500 und sei damit die höchste Neueinstellungsquote junger Polizeibeamtinnen und -beamte aller Zeiten. Mit dem Hinweis auf den bevorstehenden weitgreifenden Breitbandausbau im Rhein-Lahn-Kreis, so dass alle Haushalte endlich an schnelles Internet angeschlossen würden, kam Jens Guth dann auf die Kreispolitik zurück. Auch der SPD-Generalsekretär brachte in Form einer Broschüre, die 100 Beispiele aus der Praxis der Parteiarbeit aufzeigt, Anregungen für die Parteibasis im Rhein-Lahn-Kreis mit, die reißenden Absatz fand.

 

Kreisvorsitzender Mike Weiland, der die Aktiven dazu aufrief und motivierte, den Hebel in der Denkweise unter dem Motto "Früher war alles besser" endgültig umzulegen und anstelle dessen auch die Chancen, die sich im Zuge einer immer älter werdenden Gesellschaft bieten, zu begreifen, warf auch einen Blick auf das, was viele von der SPD als Partei forderten: Mal solle sie linker, mal pragmatischer, mal netzaffiner, mal liberaler, mal restriktiver, mal jünger oder gewerkschaftsnäher werden, so dass man manchmal den Eindruck habe, die Partei sei in ihrer Vergangenheit Zukunft gewesen. "Nicht so im Rhein-Lahn-Kreis", erklärte Weiland mit Nachdruck und verwies dabei auf den Slogan der hiesigen Kreis-SPD: "Wir packen unter dem Motto 'Unser Kreis von Morgen' gemeinsam für unsere Heimat und die dort lebenden Menschen an und gestalten daher die Zukunft mit der Partei und auch als Mehrheitsfraktion im Kreistag unter der Führung von Carsten Göller tatkräftig mit".

 

Dass die Kreis-SPD über Generationsgrenzen hinweg aktiv ist, bewies Mike Weiland auch gemeinsam mit Jens Guth am Ende der Veranstaltungseröffnung: Sie nutzten die Gelegenheit, mit der 21-jährigen Thu Tra Tran aus Gückingen unter großem Applaus der Aussteller und Besucher der Tausch-Börse ein neues, junges SPD-Mitglied in großer Runde zu begrüßen.

 

Anschließend engagierten sich die SPDler mit viel Tatendrang in Arbeitsgruppen, die sich mit Mitgliedergewinnung und -motivation, politischer Jugendarbeit oder erfolgreicher Pressearbeit auseinandersetzten. Solche Angebote, die sich im partnerschaftlichen Stil an die örtliche Parteibasis richten, werde es in Zukunft verstärkt geben, so Mike Weiland abschließend.

 

Homepage SPD Rhein-Lahn

 

WebsoziCMS 3.5.2.9 - 713975 -

Wetter-Online

Counter

Besucher:713976
Heute:34
Online:1