SPD aktiv: 2.500 Euro für autofreie Raderlebnistage im Kreis

Pressemitteilung

Vor dem Hintergrund der neuerlichen Debatte um die Finanzierung von "Tal Total" hat die SPD-Kreistagsfraktion um ihren Vorsitzenden Carsten Göller einen Antrag mit zwei Zielen in den Kreisausschuss eingebracht. Erstens sollen die Zuschussbeträge für die autofreien Raderlebnistage im Kreis erhöht werden und zweitens sollen die Zuschüsse künftig jedes Jahr zur Verfügung stehen.

Landrat Frank Puchtler nahm den Antrag der SPD gerne auf und berichtete, dass im vergangenen Jahr "Tal Total", "Autofreie Gelbbachtal" und "Fahr zur Aar" seitens der Wirtschaftsförderungsgesellschaft des Kreises (WFG) unterstützt wurden. Einstimmig wurde dann beschlossen die WFG zu bitten, die Zuschüsse auf 2.500 Euro für jede Veranstaltung pro Jahr zu erhöhen, solange die Veranstaltungen im heutigen Format stattfinden. Die kleine Einschränkung zum Format ist auf die frühere Diskussion rund um Tal Total zu einem Verzicht auf die Vollsperrung für Autos zurückzuführen. Letztes Wort hat jetzt die WFG-Gesellschafterversammlung. Die Erlebnistage sind trotz schwankender Besucherzahlen nach wie vor ein Magnet für Gäste und haben einen hohen Werbeeffekt für den Tourismus im Rhein-Lahn-Kreis. "Außerdem zeigen viele Vereine und Initiative mit ihren Ständen an Tal Total, dass das Rheintal lebendig, lebenswert und aktiv ist", so Kreistagsmitglied Rita Wolf in einer Wortmeldung.

"Ich bin sehr erfreut über die große Zustimmung zu unserer Initiative und bin zuversichtlich, dass die WFG die Summen künftig bereitstellen wird", so Carsten Göller nach der Sitzung des Kreisauschusses. Mit dem deutlichen Signal aus Bad Ems für die autofreien Erlebnistage im Kreis hofft man seitens der SPD jetzt auch, dass andere beteiligte Kreise, Verbandsgemeinden und Anliegergemeinden vergleichbare Beschlüsse fassen.

 

Homepage SPD Rhein-Lahn

 

WebsoziCMS 3.5.2.9 - 713072 -

Wetter-Online

Counter

Besucher:713073
Heute:40
Online:1